Sportstech Crosstrainer Test & Erfahrungen 2019

Die Fitnessgeräte für den Heimgebrauch sind in manchen Haushalten absolut nicht wegzudenken. Besonders an verregneten Tagen oder bei eisigen Temperaturen ist das Sporttreiben an der frischen Luft nahezu unmöglich. Heimtrainingsgeräte bieten dort einen guten Ausgleich, um sich trotzdem sportlich betätigen zu können.

Bestenliste der Sportstech Crosstrainer – Stand: September 2019

Infos zu Werbepartner
TESTSIEGER

Ergebnis

98%
Sehr Gut

  • Preis € 398,00
  • Modeljahr 2018
  • Max. Gewichtsbelastung 120 kg
  • Pulsmessung Ja
  • Programme 12
  • Widerstandsstufen 8
  • Gewicht 33 kg
  • Bremssystem Magnet
  • Klappbar Nein
  • Aufstellmaße (LxBxH) 121x55x160 cm
  • Garantie 5 Jahre
2. PLATZ

Ergebnis

94%
SEHR GUT

  • Preis € 549,00
  • Modeljahr 2016
  • Max. Gewichtsbelastung 120 kg
  • Pulsmessung Ja
  • Programme 31
  • Widerstandsstufen 16
  • Gewicht 55 kg
  • Bremssystem Magnet
  • Klappbar Ja
  • Aufstellmaße (LxBxH) 157x66x167 cm
  • Garantie 2 Jahre

Alle Angaben zum Leistungsumfang, Preise und Features der vorgestellten Produkte sind ohne Gewähr. Es gelten die Angaben, welche direkt vom Anbieter bereitgestellt werden.

 

Sportstech – Eine Marke mit Qualität

Der Hersteller Sportstech gehört mit seinen verschiedenen Arten von Fitnessgeräten zu den Marktführern für den heimischen Gebrauch. Im Repertoire des Herstellers aus Berlin finden sich Laufbänder, Crosstrainer, Ergo-Bikes, Speedbikes sowie Rudergeräte und Stepper. Aber auch Geräte für Kraftsport sowie solche für die Entspannung der Muskulatur werden von dem Hersteller angeboten. Im Bereich des Kraftsports setzt der Anbieter insbesondere auf Geräte, die auch im durschnittlichen Haushalt Platz finden. Besonders im Bereich der Bauchtrainer und der Hantelbänke sowie bei Klimmzugstangen stellt der Hersteller zahlreiche Produkte vor.

Dabei eignen sich die Geräte sowohl für Fortgeschrittene als auch für Einsteiger in dem Fitnessbereich. Die moderne Technik der Geräte mit einer Ausstattung mit Unterhaltungsfunktionen in Form von Musik und Videos bietet dem Kunden dabei eine Abwechselung bei der Benutzung der Geräte. Die Firmenphilisophie konzentriert sich trotz Verwendung hochwertiger Bauteile und einer somit langen Lebensdauer auf ein gesundes Preis-/Leistungsverhältnis bei den angebotenen Geräten.

Insbesondere die Sportstech Crosstrainer sind von besonderer Beliebtheit. Daher soll auf diese im Sportstech Test nachfolgend näher eingegangen werden.

 

Die Funktionsweise eines Crosstrainers

Der Begriff des Crosstrainers mit dem Wort “cross” stammt vom Kreuzen der Arme. Diese werden bei der Anwendung des Gerätes im Vergleich zum Ausdauersport beim Joggen effektiver eingesetzt und somit im Vergleich deutlich stärker mittrainiert. Doch ein Augenmerk beim Crosstrainer liegt selbstverständlich besonders auf der Beinarbeit. Der Crosstrainer lässt sich durch ein Rotieren der Beine, zuerst vorwärts, dann rückwerts, betätigen. Dabei stellt sich im Vergleich zum Joggen eine deutliche Mehreinbindung der Arme in die Fortbewegung mit ein, was gleichzeitig zu einer Entlastung der Beine führen kann. Als positiver Nebeneffekt werden besonders die ständigen leichten Stöße in Fußgelenk, Knie und Hüfte vermieden. Der Crosstrainer ist also deutlich gelenkschonender als das Joggen in der Natur. Der Widerstand des Crosstrainers und die damit einhergehende Anstrengung beim Trainieren auf den Crosstrainer lässt sich am Display einstellen. Auch finden sich dort vorgegebene Laufprogramme mit verschiedenen Intensitätsstufen, die abwechselnd steigende und wieder fallende Höhen eines gedachten Laufweges darstellen sollen und/oder auf eine bestimmte Strecke abgestimmt sind. Neuerdings wird das Angebot im Bereich des Crosstrainer-Displays immer weiter erweitert, sodass auch Multimedia-Anwendungen dort zu finden sind. Dabei liegt der preisliche Rahmen für die Sportgeräte meist zwischen 100 und 1000 Euro.

 

Moderne Unterhaltung beim Trainieren

Dieser Crosstrainer ist im Sportstech Vergleich mit einer Schwungsmasse von zwölf Kilogramm ausgestattet, was ein besonders rundes und gleichmäßiges Schwingen der Antriebsscheibe ermöglicht. Die so gewährleistete natürliche Laufbewegung verhindert also abhaktes und ungesundes Bewegen auf dem Crosstrainer. Der Widerstand ist bei diesem Gerät, wie allgemein auch, einfach über das Tastenfeld regulierbar. Auch trotz hoch eingestellten Widerstands ist von der Rotation des Geräts kaum etwas zu hören. Der Grund dafür lieg in dem eingebautem Magnetbremssystem, das die Drehscheibe je nach Widerstandsstufe stark oder schwach bremst. Auf diese Weise wird eine Belästigung von Nachbarn oder anderen Mitebewohnern des Hauses unterbunden und das eigene Trainingsgefühl nicht durch ein Motorengeräusch gestört. Außerdem wird somit der Verschleiß minimiert. Eine ständige Kontrolle ihres Anstrengungsniveaus bietet die Kompatibilität des Crosstrainer mit einem Pulsgurt. Auf diese Weise kann während des Workouts die Herzfrequenz gemessen werden. Anpassungen an das eigene Fitnesslevel und Trainingspläne lassen sich somit optimal erstellen.

Darüber hinaus verfügt der Sportstech CX608 über große Anti-Rutsch-Pedale, die ein Abrutschen der Schuhsohle von den Antriebspedalen des Geräts verhindern und somit Verletzungen vorbeugen.

Ein Higlight des Crosstrainer Testsieger ist sicherlich die Multimedia-Funktion. Der Crosstrainers ist mittels Bluetooth mit Smartphones und Tablets kompatibel. Somit kann während des Workouts die Vielfalt der Apps und Angebote zur Entspannung auf den Bildschirmgeräten genutzt werden, wie zum Beispiel die Google Maps Funktion, die es ermöglicht, mit Street View Ansichten an allen Orten der Welt zu trainieren. Eine ähnliche Funktion hat auch der Crosstrainer Maxxus.

Mit einem Preis von 398 Euro inklusive Versand stellt das Gerät ein gutes Preis-/Leistungsverhältnis dar und ist somit nicht umsonst besonders begehrt.

 

Teueres Modell mit mehr Gadjets?

Im Sportstech Vergleich ist der Sportstech CX640 mit einem Preis von 598 Euro deutlich teurer als der CX608, bietet jedoch zugleich mehr Funktionen. Bei diesem Gerät kann ihr Tablet nicht nur mit dem Sportstech Crosstrainer verbunden werden, sondern durch die integrierte Tablethalterung auch bestens verstaut. Beim CX640 sind auch bereits 26 Trainingsprogramme vorinstalliert, wodurch der Abwechselungsfaktor beim Training auf dem Crosstrainer besonders gesteigert ist. Ebenso wie der CX608 ist er mit einem Magnetbremssystem ausgestattet, das leises Trainieren sowie einen geringen Verschleiß bedeutet. Als kleiner Zusatz befindet sich bei diesem Modell auch eine Trinkflaschenhalterung an dem Gerät. Außerdem ist bei diese Modell die Pulsmessung nicht erst durch einen zusätzlichen Pulsgurt möglich, sondern bereits durch den integrierten Pulsmesser an den Griffen gewährleistet. Dies scheint insbesondere in Hinblick auf die Reinigung der Pulsmessgeräte deutlich einfacher und funktionaler.

Ein signifikanter Unterschied besteht beim CX640 jedoch darin, dass dieser ein Elipsentrainer ist. Durch die Elipsenform der Rotation ist ein natürliche Laufbewegung noch besser nachempfunden als beim herkömmlichen Crosstrainer. Diese Form ermöglicht größere Schrittlängen und somit ein noch intensiveres Trainingserlebnis, was das Workout zugleich noch gelenkschonender gestaltet.

 

Fazit

Im Sportstech Test zeigt sich, dass es auch bei Crosstrainern Unterschiede in der Ausführung und Anwendung des Workouts gibt. Das Modell CX608 eignet sich als preiswerteres also besonders für solche Kunden, die auf einfache Pulsmessung und besonders Gadjets verzichten können und auch mit kleineren Schrittgrößen gut zu Recht kommen. Wer hingegen voll und ganz gut ausgestattet sein will, sollte zu dem – immernoch sehr preiswerten – Modell des CX640 greifen.

Wir haben natürlich auch noch weitere Marken getestet. Lesen Sie z.B. den Testbericht von Kettler oder informieren Sie sich über Christopeit.

 

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (9 Stimmen, 4,67 von 5)
Loading...