1234 Street Name, City Name, United States

Skandika Carbon Champ Crosstrainer – Testbericht 2020

  • 23,5 kg Schwungmasse
  • 19 vorinstallierte Programme
  • Tablet/Smartphone Halterung
Preis € 899,00 € 799,00
Max. Gewichtsbelastung 150 kg
Pulsmessung Ja
Programme 19
Widerstandsstufen 32
Bremssystem Computergesteuert
Garantie 2 Jahre
Einfache Bedienung9
Preis-/Leistungsverhältnis8.5
Geräuschlos7
Schneller Aufbau6.5

Test von Skandika Carbon Champ

Fitness Training kommt heutzutage immer mehr und mehr in Trend und auch alle Sport Experten und Ärzte empfehlen unbedingt, jeden Tag etwas Sport zu treiben. Deswegen stellen sich auch immer mehr Menschen einen Heim- oder Crosstrainer ins Haus, um direkt von zu Hause mit dem Cardio Training für ihre Gesundheit starten zu können. Ein dabei sehr angesehenes Gerät ist ein Crosstrainer von Skandika, der Skandika Carbon Champ, den wir uns in diesem Text einmal genauer anschauen werden.

Vor- & Nachteile

Der Skandika Heimtrainer ist sehr vielseitig einsetzbar und verfügt über 19 unterschiedliche Trainingsprogramme, die man einfach nach Anleitung ausführen kann. Dabei wurden diese in vier verschiedene Leistungsbereiche und 32 manuell oder automatisch einstellbare Widerstandsstufen unterteilt, sodass von Anfängern bis Fortgeschrittene jeder sein individuelles Training durchziehen kann. Dazu besitzt er mehrere Sensoren, unter anderem Pulssensoren an den Griffen, die die Trainingsbelastung automatisch nach deiner Herzfrequenz einstellen können, sodass man optimal gefordert wird.

Außerdem ist es möglich, den Crosstrainer mit dem mitgelieferten Brustgurt zu verbinden, um sich seinen Puls genau während seinen Trainings Sessions anzeigen zu lassen. Dieser ist sehr angenehm zu tragen und ist besonders für ambitionierte Läufer oder Personen mit Herz Problemen eine großartige und hilfreiche Option. Die Stabilität kann sich ebenso sehen lassen, denn mit bis zu 150 kg Maximalbelastung ist es definitiv eines der stabilsten Geräte auf dem Markt. Zudem verfügt das Skandika Heimtrainingsgerät über eine gute Schwungmasse von 23,5 kg und über ein effektives und auf Magnettechnologie basierenden Bremssystem, was besonders das Abbremsen, nach intensiven und schnelleren Einheiten angenehm vollführt. Einzig der Preis von knapp 850 € ist enorm hoch und fällt eher unter die negativen Punkte. Doch Qualität hat wie immer auch seinen Preis.

Benutzerfreundlichkeit/Bedienbarkeit

Um seinen Fortschritt und seine Fitnesswerte zu messen, ist ein gutes Display mit vielen Funktionen heutzutage unverzichtbar geworden. Das Skandika Carbon Champ geht dabei einen speziellen Weg und verbaut nur eine Displayhalterung für das eigene Handy oder Tablet. Das Training kann anschließend über die App iConsole+ verfolgt werden. Wie oben bereits erwähnt gibt es dabei 19 integrierte Workout Programme, in denen man sich austoben kann. Aber natürlich kann man auch manuell welche erstellen. Doch das besondere Feature, was dieses Display System von der Konkurrenz abhebt, ist die Verbindung zu Google Maps. Dabei kann man einfach seine favorisierte Strecke auswählen und durch Maps diese Strecke auf dem Display mit echten Bildern nachlaufen, während man die Landschaft bewundert. Durch diese extra Funktion kann das Workout Abenteuer zum richtigen Spaß werden. Sonst ist das Skandika sehr klassisch gehalten und übersichtlich aufgebaut. Auch durch die mitgelieferte Anleitung sollten keinerlei Probleme beim Aufbau auftreten und alles ist wirklich selbsterklärend.

Komfort

Da ein gutes Workout auf einem Heimtrainer auch mal gut und gerne eine Stunde und länger dauern kann, ist der Komfort eine entscheidende Komponente, wenn es zur Auswahl des richtigen Produkts kommt. Hier kann der Skandika Crosstrainer punkten. Beim Skandika Carbon Champ wurden die Trittflächen für den Fuß optimiert, um Fehlstellungen der Beine vorzubeugen. Um das zu bewerkstelligen, wurden sie etwas weiter nach vorne verschoben, sodass die Beine in einer natürlicheren Position zum Körper sind. Ebenfalls fallen sie extra groß aus und sind mit einer Anti-Rutsch Schicht überzogen, die den perfekten Halt während des Trainings verspricht.

Neben dem Komfort bei der Trainingssession kann der Skandika Crosstrainer auch bei der Handhabung und dem Umstellen punkten. So kann man es ganz einfach mit wenigen Handgriffen einklappen und so einiges an Platz sparen. Gerade da der Heimtrainer mit den Abmaßen von 166*56*163 cm nicht unbedingt kompakt gebaut wurde, kann der Klappmechanismus gerade bei der Aufbewahrung der Maschine von großem Vorteil sein. Zudem verfügt es noch über zwei Rollen, die einen einfachen Transport garantieren.

Preis-Leistungs-Verhältnis

Wie bereits oben angeschnitten, ist der Preis von ca. 850 € schon recht happig und eher im höheren Preissegment angesiedelt. Doch dafür bietet der Skandika Crosstrainer auch wirklich einige premium Features. Vor allem beim individuellen Training hat man viele Einstellungsmöglichkeiten und auch der Komfort stimmt. Also grundsätzlich kann man sagen, dass das Preis-Leistungs-Verhältnis im Großen und Ganzen stimmt, auch wenn es nicht das Beste ist. Zusätzlich dazu erhält man auch noch eine Garantie, die alle Herstellungsschäden und Weiteres abdeckt.

Fazit

Das Skandika Carbon Champ ist rundum ein premium Produkt und bietet in allen Bereichen top Leistung und Verarbeitung. Wie der Name schon sagt, ist es größten Teils aus Carbon gefertigt und auch schwerere Personen können auf diesem Gerät ihre Sessions durchziehen, da es so stabil gebaut ist. Gerade für ambitionierte Läufer und Sportler ist es eine echte Option, da die App, besonders mit der Google Maps Funktion, echt viele Features und individuelle Schwierigkeitsstufen bietet. Der Puls kann per Handsensoren und Brustgurt akkurat gemessen werden, sodass das Gerät die Schwierigkeit automatisch nach deinen Bedürfnissen umstellen kann. Doch auch für Personen, die nebenbei ein wenig Sport treiben möchten, doch nicht auf einen hohen Komfort verzichten wollen, ist der Heimtrainer sehr gut geeignet. Wer also dazu bereit ist, ca. 800 € für seinen eigenen Heimtrainer zu bezahlen, ist mit dem Skandika Carbon Champ sehr gut bedient und sollte lange etwas davon haben. Ein günstigeres Modell wäre der Carbon Pro.

Kundenerfahrungen

Wie andere Kunden denken ... Jetzt bewerten!
Sort by:

Be the first to leave a review.

User Avatar
{{{ review.rating_title }}}
{{{review.rating_comment | nl2br}}}

Show more
{{ pageNumber+1 }}
Jetzt bewerten!

Durch das Absenden des Kommentars bin ich damit einverstanden, dass die angegebenen Daten gesichert werden. Die Daten bleiben auf dieser Website, bis das Kommentar vollständig gelöscht wird oder aus rechtlichen Gründen gelöscht werden muss. Hinweis: Es ist jederzeit möglich die Einwilligung per E-Mail, welche im Impressum angegeben ist, zu widerrufen. Weitere Informationen zu der Speicherung der Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.